Hilfe anbieten, finden und verteilen. 
Was ist die Helferkartei? 
Die Helferkartei ist eine Online-Datenbank. Hier können Hilfsangebote wie Zeit- oder Sachspenden angeboten und gesucht werden.

Wo kann ich mich eintragen?
Hier geht es direkt zu den beiden Kontaktformularen "Zeitspenden" und "Sachspende".

https://helferkartei.uf-hannover.de/node/add/sachspende  

Wie kann ich mich eintragen?
Bitte füllen Sie die verschiedenen Kategorien des Kontaktformulars soweit wie möglich aus. Das erleichtert die Zuordnung Ihres Angebots. die mit rotem * Sternchen markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen von Ihnen bearbeitet werden. Nach Ihrem Eintrag erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie bitte anklicken. Erst dann ist Ihr Angebot sichtbar.

Wer kann das Angebot abrufen?
Zugriff auf Ihre Daten hat ein registrierter Personenkreis, bestehend aus Mitarbeitern der Unterkünfte, den Ehrenamtlichen der Nachbarschaftskreise und der städtischen Mitarbeiter im Bereich Flüchtlingshilfe.
Diese haben sich verpflichtet Ihre Daten entsprechend den Vorgaben der Datenschutzgesetze zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Eine Weitergabe an Dritte wird nur nach vorheriger Absprache und mit Ihrem Einverständnis vollzogen.

Wie kann ich mein Angebot und die Speicherung meiner persönlichen Daten löschen?
Wenn Ihr Angebot nicht mehr besteht und Sie nicht mehr in der Datenbank eingetragen sein wollen, dann können Sie die Erlaubnis zur Speicherung Ihrer Daten jederzeit widerrufen.
Den Link zum Austragen haben Sie mit Ihrer Anmeldung erhalten. Sie aber auch über dieses Abmeldeformular oder mit einer kurzen Nachricht an helferkartei@uf-hannover.de Ihre Löschung beauftragen.


Warum muss ich für mein Zeitspendenangebot Bezirke auswählen?
Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Engagement zeitlich nur dann langfristig eingebracht wird, wenn die Wege dorthin nicht zu lang bzw. zeitaufwendig sind. Die überwiegende Mehrheit engagiert sich daher entweder in der Nähe des Arbeitsplatzes oder des Wohnortes. Für eine übersichtliche Darstellung und ausreichenden Angeboten haben wir uns daher wie die HAZ Initiative Hannover Hilft und die Koordinierungsstelle Flüchtlingshilfe Hannover für eine Gruppierung in Stadtbezirke entschieden. Gerade bei großen Bedarfen und wenigen Angeboten ist es besonders wichtig nicht nur auf dem direkten Stadtteil sondern auf den gesamten Stadtbezirk zuzugreifen. Für den Hilfsanbietenden ist dies meist noch nah genug, um regelmäßig aktiv zu werden. Die Einrichtungen der gewählten Bezirke können Ihr Angebot sehen und entsprechend nutzen. Können oder wollen Sie ausschließlich in einem Stadtteil oder einer Unterkunft zur Verfügung stehen, so teilen Sie uns dies bitte im Bemerkungsfeld „Ihre Nachricht“ mit.

Welche Hilfe ist gefragt?
  • Deutsch- und Nachhilfeangebote
  • Begleitung zu Ämtern und Ärzten (Fremdsprachenkenntnisse sind hier von Vorteil)
  • Unterstützung bei der Arbeits- und Wohnungsfindung
  • Freizeitgestaltung
Was kann man sich unter den "Einsatzbereichen" bei einer Zeitspende vorstellen?
Sie müssen mindestens eine Tätigkeit angeben damit Sie das Formular absenden können. 
  • Persönliche Arbeit mit Flüchtlingen
Wenn Sie gerne mit Menschen zusammenarbeiten und sensibel gegenüber anderen Lebensweisen sind, bietet dieser Bereich vielfältige Möglichkeiten zu geflüchteten Menschen Kontakt aufzunehmen. Praktische Erfahrungen mit anderen Kulturen sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Die Nachbarschaftskreise der ehrenamtlichen Unterstützer bilden ergänzend zu dieser individuellen Tätigkeit die Möglichkeit sich auszutauschen und von den gegenseitigen Erfahrungen zu profitieren.
  • Organisation 
Helfen Sie bei der Organisation der Flüchtlingsarbeit/-hilfe. Sind Sie praktisch oder organisatorisch begabt, dann finden Sie hier Ihr Einsatzfeld.
  • In unserem Verein helfen
Es ist außerdem möglich, den Verein bei seiner Arbeit zu unterstützen. Wir haben verschiedene Arbeitsgruppen, in denen Sie sich einbringen können. Schauen Sie dazu bitte auf unsere Webseite www.uf-hannover.de